Seit langem verbindet mich eine enge Zusammenarbeit mit Industrie und Forschungseinrichtungen. Hier einige Beispiele:

 

In den letzten Jahren hielt ich Vorlesungskurse zu den Grundlagen des Kristallwachstums und Defektbildung in den folgenden Einrichtungen

- IKZ Berlin:

- TU Bergakademie Freiberg

- FhG ISE Freiburg

- Padua University (Italien)

- Xian Nordwestern Polytechn. Univ. (China)

- CETC in Shijiazhuang (China)

- Hangzhou Univ. (China)

- Tohoku University Sendai (Japan)

- Brookhaven Nat. Lab. (USA)

- University of Prague, Dpt. of Physics (Czech. Rep.)

- Helios Resource Ltd. Moscow (Russia)

 

Ein wichtiger Partner, mit dem das KRISTMAG-Konzept auf industriellem Level realisiert wurde und wofür gemeinsam (damals war ich noch am IKZ Berlin tätig) der Innovationspreis Berlin-Brandenburg 2008 errungen wurde, ist STEREMAT Induktion GmbH Berlin (ehem. Steremat Elektrowärme), Hersteller von Kristallzüchtungsanlagen (http://steremat.de/).

 

Eine solche enge Zusammenarbeit verband mich auch mit einem weiteren Partner der Umsetzung des KRISTMAG-Konzeptes und Mitgewinner des Innovationspreises Berlin-Brandenburg 2008, der AUTEAM Industrie-Elektronik GmbH

(http://www.auteam.de/Auteam.htm). 

 

Desweiteren beriet ich das Forschungszentrum für Silizium-Photovoltaik (CSP) der Fraunhofer Gesellschaft (FhG) in Halle (Saale) bei der innovativen Entwicklung und Erprobung von Silizium-Kristallzüchtungsprozessen im industrieellen Maßstab (http://www.csp.fraunhofer.de/) 

 

Ich hielt an der Universität Padua in Italien, Department of Industrial Engineering, Frühjahrs-Vorlesungskurse zu den Grundlagen des Kristallwachstums, Defekten und Züchtungsmethoden. Auch beriet ich diese Einrichtung zu europäischen Projektentwürfen und -anmeldungen in Kooperation mit deutschen Forschungsgruppen.

 

An der North-Western Polytechnical University in X'ian (China) hielt ich einen Grundlagenkurs zur Kristallzüchtung. Ebenfalls an der Tohoku University in Sendai (Japan). Am Brookhaven National Laboratory (USA) zur II-VI-Kristallzüchtung. Am IKZ-Berlin zur Defektentstehung bei Wachstumsprozessen u.s.w...

 

Mit der Firma Bruker ASC verband mich einige Jahre ein reger Erfahrungs-austausch zum internationalen Stand der Kristallzüchtung in Magnetfeldern.

 

Auch war ich der LPCon GmbH Berlin bei der Vermarktung einer großflächigen Analysemethode des örtlichen Verlaufes der fest-flüssig Phasengrenze in Silizium- und Germanium-Kristallen behilflich.

 

In den letzten Jahren beriet ich weitere nationale und internationale Unternehmen auf dem Gebiet der Kristallzüchtung und Epitaxie.

 

Seit über 11 Jahren bin ich als Sub-Editor des "Journal of Crystal Growth" tätig.

https://www.journals.elsevier.com/journal-of-crystal-growth/

 

Desweiteren bin ich Mitglied des "Advisory Board" des Journals "Crystal Research and Technology"

http://onlinelibrary.wiley.com/journal/10.1002/(ISSN)1521-4079/issues

 

inernationaler Editor des "Journal of Korean Crystal Growth and Crystal Technology"

http://www.koreascience.or.kr/journal/AboutJournal.jsp?kojic=GJSJBE

 

sowie im "International Advisory Board" des ukrainischen "Journal of Functional Materials" tätig

http://functmaterials.org.ua/